12. Dezember 2012

Minigugelhupfe!



Schaut euch nur diese süßen kleinen Minigugelhupf an! Als ich in der Stadt unterwegs war habe ich ein schönes Back-Set entdeckt: eine Silikonform und ein kleines Rezeptbuch für Gugelhupfe. Die Silikonform ist wirklich praktisch, die Gugelhupfe lassen sich ganz leicht aus der Form drücken- ohne dass sie kaputt gehen. Ich habe leckere Himbeer-Nougat Gugelhupfe probiert. 

Zutaten:
- 50g Nougatschokolade
- 75g weiche Butter
- 75g Puderzucker
- 1 EL Rum
- 1 TL Zimt
- 1 Ei
- 75g Mehl
- 1 Hand voll Himbeeren


Den Ofen vorerst auf 210 C° vorheizen. Währenddessen die Nougatschokolade in kleine Stücke brechen und in einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Butter, Puderzucker, Zimt und Rum in einer großen Schüssel verrühren. Die geschmolzene Schokolade und Mehl hinzugeben. Nun das Eiweiß vom Eigelb des Eies trennen, das Eiweiß steif schlagen, das Eigelb mit der Buttermasse verrühren und anschließend den Eischnee unterheben. Euere Himbeeren in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel oder Ähnlichem zerdrücken und in die Masse rühren. Jetzt ist der Teig fertig! Ihr müsst ihn jetzt nur noch auf die Silikonform verteilen und schon könnt ihr das Ganze für 15 Minuten in den Ofen schieben. 
Und wenn die Gugelhupfe dann etwas abgekühlt sind könnt ihr sie dann aus der Silikonform herausdrücken (wichtig! Sonst könnt ihr sie nicht ohne sie zu zerstören aus der Silikonform drücken!). Jetzt noch Puderzucker darüber streuen und fertig sind die Minigugelhupfe! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...