14. Mai 2013

Veggie Spring Strudel

Ich liebe Kochen und nehme mir an freien Tagen gern ein paar Stunden Zeit dafür. Rezept aussuchen, Gemüse einkaufen und verarbeiten, dem Ofen beim Backen zusehen und dann Schlemmen :)
Das Rezept habe ich meiner Schwester abgeschaut, die dieses Gericht schon ein paar mal mit Freunden gekocht hat. (Empfiehlt sich eigentlich auch wirklich, weil es gibt schon viel zu schnippeln ;-))
Das war mein erster Strudel und ich kann euch raten mal auf Youtube nachzuschauen wie man so einen Strudel rollt. Da gibt's viele Anleitungen für Apfelstrudel, aber vom Prinzip her ist es genau das selbe.
Kleiner Tipp auch von mir: den Strudelteig erst auspacken wenn man ihn verarbeitet. Ich war so neugierig wie er aussieht und habe ihn ganz am Anfang schon ausgepackt. Bis ich ihn dann rollen konnte, war er leider schon brüchig geworden und hat sich nicht mehr so leicht rollen lassen.

Zutaten für 4 Personen
1 Packung Strudelteig (aus dem Kühlregal, ich hab den von Fanny genommen)
2 Eier 
500g Kohlrabi
2-3 Möhren
1 Bund Lauchzwiebeln
100g Zuckerschoten (oder Kaiserbohnen)
Salz und Pfeffer
5-6 EL Butter
150g Kräuterfrischkäse
2 gestrichene EL Mehl
1/4 l Milch
1 Beet Kresse
Backpapier

1) Eier hart kochen. Abschrecken und auskühlen lassen.
2) Gemüse schälen bzw. putzen und waschen. Kohlrabi achteln und quer in Scheiben schneiden. Möhren in dünne Scheiben und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Möhren und Kohlrabi in knapp 1/2 l Salzwasser zugedeckt ca. 10 min. garen. Zuckerschoten 2-3 min. mitgaren. Gemüse abgießen, Garwasser auffangen. Gemüse abkühlen lassen.
3) 3-4 EL Butter schmelzen. Strudelblätter entfalten. Auf einem Geschirrtuch über Kreuz übereinanderlegen, dabei jeweils mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Strudelblätter zu ca. 2/3 mit Frischkäse bestreiche, rechts und links einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Gemüse, bis auf 2 EL Lauchzwiebeln, daraufgeben. Mit Pfeffer würzen.
4) Strudelblätter seitlich einschlagen. Strudel mithilfe des Tuches aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Rest flüssiger Butter bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad/Umluft:175 Grad/Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen
5) 2 EL Butter erhitzen. Rest Lauchzwiebeln darin andünsten. Mehl darüberstäuben und kurz anschwitzen. 1/4 l Gemüsewasser und Milch einrühren. Aufkochen, ca. 5 Min. köcheln. Abschmecken. Eier schälen, hacken. Kresse vom Beet schneiden. Beides in die Soße rühren. Alles anrichten.

Mein Fazit: Der Strudel ist perfekt für eine leichte Mahlzeit im Frühling :) Das Rollen macht  Spaß, und ist gar nicht so schwer wie ich dachte. Und jetzt, bon appetit!

1 Kommentar:

  1. es freut mich, dass dir der post gefallen hat!

    Und du hast recht, mit einer spiegelreflexkamera zu fotografieren ist wirklich eine ganz andere welt - ich kann auch ehrlich gesagt keine Digitalkamera in die Hand nehmen ohne, dass es sich irgendwie falsch anfühlt =D

    Aber dafür, dass du noch mit einer Digitalkamera fotografierst sind deine Bilder echt klasse!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...