17. Juni 2013

Travelguide {New York}- Museen


Nach dem Frühstück lohnt sich ein Museumsbesuch, da zu der Zeit vielleicht noch nicht allzu viel los ist. Zu empfehlen wären das Museum of Modern Art, kurz MOMA, das Museum of Natural History und das Guggenheimmuseum. Es gibt natürlich noch viele mehr in NY.
Im Museum of Natural History war ich das erste Mal in Washington- der Wahnsinn! Dort dreht sich alles um die Natur, Lebewesen, Kulturen und das Universum. Es stehen Wissenschaftler zur Verfügung, die einem vieles zeigen & erklären. Ihr solltet auf jeden Fall in den "Discovery Room" im ersten Obergeschoss gehen. Eigentlich ist er für kleine Kinder gedacht, aber auch für Erwachsene ist das toll! Ich habe z.B. eine lebende Stabheuschrecke in der Hand halten dürfen, es gab auch Skorpione und andere Kleintiere, sowie ein echtes konserviertes menschliches Gehirn, das man mit einem Mikroskop näher anschauen konnte! Finde ich ja total spannend! Ich muss aber sagen, dass mir das Museum of Natural History in Washington besser gefallen hat. Dort gab es z.B. auch einen Raum in dem man Menschenknochen besser kennenlernen konnte. Dort wurde beispielsweise anschaulich der Unterschied von einem männlichen oder weiblichen Becken erklärt, oder wie man erkennt wie alt ein Mensch war- anhand des Gebisses.
Falls ihr an einem Freitag in New York seit, solltet ihr den Museumsbesuch des MOMA auf den späten Nachmittag legen, denn von 16:00-20:00 Uhr ist dort freitags "Pay what you wish" bzw. der Eintritt ist kostenlos! Es ist für Liebhaber der modernen Kunst auf jeden Fall einen Besuch Wert. Von Andy Warhol über Lichtenstein und Van Gogh- hier sind viele bekannte Künstler vertreten- ich fands toll! Im Guggenheimmuseum war ich selber nicht- es muss aber durchaus sehenswert sein- es steht schon auf meiner To-Do-Liste für die nächste New York Reise!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...