10. Juni 2013

Travelguide {New York}- Parks

Im Sommer bietet es sich an in New Yorks grüner Oase, dem Central Park, eine Pause einzulegen und zu picknicken! Leckere Snacks bekommt man z.B. in einem "Whole Foods Market"(es gibt einen in der Nähe des Central Parks!). Ob Baguette, Nudeln, Salat, Tomaten, Oliven, Pizza, Fleischspieße... man bekommt hier vieles schon zubereitet und kann es sich in Plastikschachteln der gewünschten Größe einpacken lassen. Guten Appetit! Wenn ihr währenddessen Lust auf ein wenig musikalische Unterhaltung habt könnt ihr euch über die New York Summerstage informieren. Ab Mai spielen auf verschiedenen Bühnen in NY (auch im Central Park) kostenlos bekannte Musiker- Lady Gaga & The Kooks haben dort z.B. schonmal gespielt. Hach...Auf einer Decke im Central Park ein Tomatenmozerellabaguette essen, Smoothietrinken, Sonnenschein, Hitze, Großstadtgeflüster und der Stimme von "She&Him" lauschen- ich kann mir gerade nichts besseres vorstellen!
Ich habe mir damals ein Fahrrad geliehen und damit den Central Park erkundet (15$ für 2 Stunden). Vor Allem wenn es sehr heiß ist, ist Fahrradfahren dort so angenehm- hoch lebe der Fahrtwind! Strawberry Fields (John Lennon Denkmal) das Loeb Boathouse & der Bethesda Fountain (in dem Teich dahinter schwimmen Schildkröten!) solltet ihr auf jeden Fall ansehen. Von Oktober bis April kann man auf dem bekannten "Wollman Ice Skating Rink" vor atemberaubender Kulisse Pirouetten drehen. Awesome!

Genug ausgeruht! Es geht weiter in das "Meatpacking District" im Südwesten Manhattans. Es ist mittlerweile auch eines der "In-Viertel" New Yorks-  so Highfashion, Designerläden und teuere Restaurants- und den High Line Park. Aus einer stillgelegten Hochbahntrasse wurde ein stylischer, und architektonisch beachtlicher grüner Park auf Stelzen. Er ist mittlerweile fast 2 km lang! Es finden dort immer wieder kleine sehenswerte Kunstprojekte statt, an Ständen werden selbstgemachtes Eis und Falafel verkauft und hier und da ist mal ein Fotoshooting oder ein Straßenmusiker, der der Atmosphäre noch den passenden Sound verpasst. Es gibt sogar ein kleines Bächlein in dem man seine platten Füße kühlen kann!
Abends oder Nachts ist der Bryant Park auch sehr stimmungsvoll. Der Brunnen ist beleuchtet und überall sitzen Leute und genießen die tolle Atmosphäre. Wundervoll :)




Weitere NY-Posts folgen! Bis dahin,

Kommentare:

  1. Wow, danke, Nadja! Das ist lieb von dir, wirklich.
    Und wenn ich schon mal hier bin: Schöner Blog! Die Bilder machen einem Reiselust, aber sowas von!

    Ganz liebe Grüße
    Laura <3

    AntwortenLöschen
  2. Ach eure Reiseposts machen mir immer richtig Lust auf New York :)

    AntwortenLöschen
  3. OOh ich kann es kaum erwarten endlich abzureisen. Das erste mal in NYC werden wir gleich ein Festival besuchen =)
    Danke fèr die Coolen Tipps =) Kann man euch auf Google+ hinzufügen?

    AntwortenLöschen
  4. Du solltest lieber ein Jahr nach Neuseeland gehen und dann einen Abstecher nach Australien machen ;) Neuseeland ist viel cooler! :D Ich war als ich 16 war ein halbes Jahr dort und bin dort zur Schule gegangen, war so eine Art Schüleraustausch :)

    AntwortenLöschen
  5. wow, also euer blog ist echt super! wahnsinn wie viel ihr herumkommt in der welt! :) hab euch gleich mal verfolgt :)

    young blood

    AntwortenLöschen
  6. Hey, wie cool! Radeln in NY - das wär ein klasse Thema für mein Gastpost-Projekt. Vielleicht hast du ja Lust, dabei mitzumachen - Infos hier:
    http://bikelovin.blogspot.de/p/world-wide-wheelers.html
    >Ich würd mich riesig freuen, von dir zu hören.
    Hier meine Mail: diefahrradfrau@gmail.com

    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...