6. September 2013

Fotogeschichten

 
Zeit für einen Gastbeitrag. Falls ihr euch erinnern könnt, vor einiger Zeit machten Nadja und Eva eine Blogvorstellung meines Blogs 'Christopher at the Zoo', für alle andern: Mein Name ist Christopher, ich bin 22 Jahre alt und studiere an der Uni. Daneben erkunde ich gern ferne Länder und halte die besonderen Momente mit meiner Kamera fest. 
Nun darf ich euch die Kolumne Fotogeschichten vorstellen, in der ich in loser, unregelmäßiger Folge Geschichtchen zu einem bestimmten Foto erzähle. Ich hoffe ich kann euch ein paar "behind the scenes" Einblicke geben und euch Dinge zeigen, die man so normal nicht sieht. Seid gespannt. Noch ein paar technische Infos, bevors losgeht: Die Kamera, die ich verwende ist eine EOS 450D mit einem Tamron SP 17-50mm F/2.8 Objektiv, dazu noch ein Hama UV-Filter. Zusätzliche Ausrüstung verwende ich nicht, da mir das zu unpraktisch ist, so viel mit rumschleppen zu müssen ;-)

Jetzt also das erste Foto, Singapur! 
Ich kann wirklich sagen, ich habe mich in Singapur verliebt. Die Stadt ist etwas ganz Besonderes. Nach dem ich bereits einige Zeit hier verbracht habe, möchte ich auf jeden Fall wiederkommen und länger bleiben. In dieser Stadt treffen hauptsächlich 3 Gruppen unterschiedlicher Herkunft auf einander. Den größten Anteil machen Chinesen aus, dann kommen Malayen und Indonesier. Aber auch Inder und viele andere Kulturräume sind hier vertreten und leben friedlich mit einander. Da all diese Kulturen den gleichen Stellenwert genießen, gibt es neben buddhistischen und islamischen Feiertagen auch Weihnachten und Nikolaus :-)
Es wird wohl nicht nur bei diesen einen Beitrag zu Singapur bleiben. Aber als erstes möchte ich euch das für viele bekannteste oder markanteste Bauwerk der Stadt vorstellen. Das Marina Bay Sands. Dabei handelt es sich nicht nur um ein Hotel, das zufälligerweise einen Infinity Pool auf knapp 200 Meter Höhe zu bieten hat, sondern hier befindet sich auch ein Kasino im Stile Las Vegas' und eine große Shoppingmall (Generell gibt es in Singapur so gut wie an jeder U-Bahn Station eine Shoppingmall. Singapurer lieben es shoppen zu gehen.)
Da man nur als Hotelgast Zugang zum Pool hat, lohnt es sich auf jeden Fall, einmal für eine Nacht ein Zimmer dort zu buchen. Ich hatte mir damals mit ein paar Freunden den Preis geteilt, und dann den ganzen Tag dort oben verbracht. Aber auch mit der Freundin kann man dort eine romantische Zeit genießen. Auf dem Foto sieht man die Aussicht von den Liegestühlen aus. Der Service hier ist super. Neben kostenlosen Getränken, bekommt man auch vorgewärmte Riesenhandtücher zur Verfügung gestellt. Auf der Rückseite, also zum Meer hinaus, gibt es auch Whirlpools ;-). Angst haben, runterzufallen, braucht man hier nicht. Die Poolkante ist nicht die letzte bevor es 200 Meter in die Tiefe geht. Und auch die Bademeister, 3 an der Zahl machen einen prima Job. Wozu sie aber eine Schwimmhilfe à la Baywatch bei einem 1,10m tiefen Becken benötigen wird mir nicht ersichtlich, aber professionell sieht es allemal aus. Ein weiter kleiner schöner Nebeneffekt ist, dass auch die Zimmer eine grandiose Aussicht auf die Skyline bieten. Und wenn um 22 Uhr der Pool zumacht, kann die Party auf dem Zimmer weitergehen :-)

Bis zum nächsten mal.

Kommentare:

  1. Oh mein Gott!!! Als ich das Foto nur schon gesehen habe... MARINA BAY SANDS! <333
    Ich liebe Singapur! Die Stadt ist wirklich unglaublich! :))

    Liebe Grüße, Ly :D
    City Talk

    AntwortenLöschen
  2. Hey Christopher,

    Nice commentary you've written about Singapore and Marina Bay Sand. Glad you've enjoyed your time in sg, I'm sure Singapore loves you too! :)

    Jane

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :-)
    Euer Blog gefällt mir echt sehr. Hast du vielleicht lust auf Follow for Follow?
    liebste Grüße
    <3<3<3
    Jenny
    http://lifestylelovefashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Nice pics!

    Would you like follow each other? I'll be soo glad :) let me know


    ADDICT BE ICONIC BLOG

    AntwortenLöschen
  5. Ui, wow... der Ausblick ist der absolute Wahnsinn! Für mich wäre das aber nichts... Höhenangst lässt grüßen ;)

    @ Nadja: Was machst du in Australien?

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...