26. November 2013

Blueberry Puddings

Heute gibt es mal ein Rezept, das ich in einer Australischen Zeitschrift entdeckt habe. Blueberry Puddings nennt sich die süße Nachspeise. Anfangs war ich etwas skeptisch, denn es besteht aus weißem Toastbrot, aber als ich es dann probiert habe war ich begeistert.
Was ihr braucht:
- pro Portion 3 Scheiben weißes Toastbrot
- 125g frische Blaubeeren
- 1/2 cup Zucker
- 1/4 cup Wasser
- eine Prise Salz
- 2 Teelöffel Zitronensaft
- und Schlagsahne (habe ich nicht dazu gemacht: zu teuer hier) 

Die Toastbrotscheiben mit Hilfe von runden Ausstechformen, oder mit Hilfe eines Messers kreisrund ausschneiden, so dass der Rand ab ist. Blaubeeren, Zucker, Wasser, Salz und den Zitronensaft in einen Topf geben. Etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis sich das Wasser lila färbt. Danach die Blaubeeren mit einem Sieb von dem Sirup trennen.
Auf den Boden jedes Tellers 2 Löffel Sirup geben. Erste Toastscheibe auf den Teller legen, 3 Esslöffel Sirup darüber gießen und anschließend 3 Teelöffel Blaubeeren. Nächste Toastscheibe wie bei einem Hamburger darauf legen und wieder Sirup und Blaubeeren darauf verteilen. Das kann man jetzt so lange weiter machen, bis man mit der Höhe des Blueberry Puddings zufrieden ist. Ich habe insgesamt drei Scheiben pro Teller verwendet. Falls ihr Sahne habt könnt ihr diese nun noch darauf verteilen.
Ich hatte nun noch ein wenig Sirup übrig und habe ihn mit Mineralwasser gemischt: fertig ist die Blaubeerlimonade :-)
Aber Achtung, das ist ein Rezept für richtige Zuckermäuler! ;-)
Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Da bist du in Australien und schaffst es immernoch die leckersten Bilder zu schießen! Yummyummyummy I got love in my tummy <3

    AntwortenLöschen
  2. Boahh die Farbe ist der Hammer <3
    Davon könnt ich jetzt definitiv auch einen Happen vertragen :)

    AntwortenLöschen
  3. Interessantes Rezept. Ich wäre auch zunächst skeptisch gewesen, hätte ich das in einer Zeitschrift entdeckt. Deine Blueberry Puddings sehen aber super lecker aus :) Die Farbe ist wirklich wunderschön! Werde ich mir mal merken :)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...