25. Dezember 2013

Merry Christmas from Down Under!

Erstmal wünschen wir euch allen wunderschöne Weihnachten! 
Ich hatte einen wunderschönen Weihnachtstag mit viel Sonne und Frank Sinatra. Den Morgen haben wir am Pool verbracht und nach einem stärkendem Frühstück und Plätzchenbacken haben wir uns auf den Weg zum Strand gemacht. War schon wirklich ziemlich komisch bei sommerlichen Temperaturen Weihnachten zu feiern. Aber ich habe den Tag aufs Volle ausgekostet, denn Weihnachten am Strand zu feiern ist wirklich eine tolle Erfahrung. Dieses Weihnachten werde ich wohl nie mehr vergessen! 

Abends waren wir dann noch lecker mit Freunden im Restaurant "The Aviary" im CBD von Perth essen und danach gab es eine kleine Bescherung. Das Essen war wirklich super lecker, allerdings waren die Preise ganz schön happig. Deswegen gab es dann dort auch keinen 15$ Nachtisch mehr, sondern wir naschten lieber noch ein 30 Cent Eis von McDonalds :-)
Die Weihnachtszeit in Australien war wirklich schön. Es fing im November an mit dem "Christmas lightening", dem Anschalten der Weihnachtsbeleuchtung von Santa Claus höchstpersönlich. Die Stadt war übermäßig mit Lichterketten, Sternen und Engeln geschmückt- es scheint fasst, dass sie damit den nicht vorhandenen Schnee ersetzten wollen. Ganz nach dem Motto "Wenn kein Schnee da ist, dann müssen eben mehr Weihnachtslichter her". Und es gibt mega beleuchtete Häuser. Da erkennt man dann fast das Haus vor lauter Lichtern nicht mehr.

Auf einem großen Platz in Perth fanden immer wieder kleine Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel "Christmas carneval", was aber nichts mit Karneval zu tun hatte, sondern eher einem kleinen Volksfest für Kinder glich, mit Miniriesenrad, Streichelzoo und einer betretbaren Plastikkugel mit Schneemann und Kunstschnee, in der Kinder sich mit Schneebällen bewarfen. Die Stadtbusse waren teilweise mit Glitzerketten geschmückt, Busfahrer trugen Nikolausmützen und in bestimmten Zügen konnte man Santa Claus treffen. Und in den Malls gab es, wie man es auch aus Amerika kennt, einen Thron auf dem Santa Claus saß und Kinder für ein Foto auf den Schoß bat. Und das war übrigens einer meiner bisherigen Jobs hier! Ich habe in Malls und Krankenhäusern bei der Weihnachtsdekoration (auch die "Santalands") mitgeholfen. Eine meiner Aufgaben war dort zum Beispiel "fluffing the tree out"- die Äste der Plastikweihnachsbäume zurechtbiegen :D
Die Christmas Parade (Christmas Pageant) ist in Australien auch ein riesen Ereignis. Entweder man geht hin, oder man schaut es sich im Fernsehen an! Genauso auch "Carols by Candlelight", ein Konzert bei dem Weihnachtslieder gesungen werden.

Und wisst ihr was das Beste ist? Dieses Jahr feiere ich zwei Tage Weihnachten! Heute Mittag (25. Dez.) haben uns nette Australier zum Christmas Lunch eingeladen. Es gab (kalten!) Turkey mit Soße, einige Salate und Kartoffeln in einer Art Käse-Sahne Soße. Dazu eine riesige Obstplatte. Lecker! Vor dem Essen gab es aber erstmal eine "Bonbon"(oder auch Cracker)-Competition. Das sind kleine Geschenke, die in Bonbonform eingepackt sind. An jeder Seite des Bonbons hält eine Person fest und auf drei wird daran gezogen. Der, der die größere Hälfte des Bonbons hat bekommt das Geschenk. Dann treten immer andere Personen gegeneinander an, bis die Finalisten feststehen. Die bekommen dann ein riesen Bonbon- wer das bekommt hat gewonnen. Diese Bonbons kann man in Supermärkten kaufen. Theoretisch kann man sie aber auch einfach selber machen! Darin versteckt waren süße Papierkronen, Minijojo, Schlüsselanhänger… Kleinigkeiten eben.
Das war mein Weihnachten in Australien! Mal sehen wo ich nächstes Jahr feiere… aber ich denke wieder zuhause, denn mit der Familie ist es doch am schönsten :)

Kommentare:

  1. Sieht nach einem tollen Weihnachtsfest aus! Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich doch richtig gut an! :) Ich möchte Weihnachten auch mal am Strand feiern. :)

    AntwortenLöschen
  3. Habe deinen Eintrag und den Blog soeben erst entdeckt und dein Blogeintrag über Weihnachten in OZ hat mich mein eigenes Weihnachten dort (2009/2010) wieder einmal Revue passieren lassen. Hoffe du hast eine tolle Zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachten am Strand war eine tolle Erfahrung:) Ich bereu es nicht- zudem es dieses Jahr in Deutschland zuhause eh keinen Schnee gab, sondern nur Matschwetter:)

      Löschen
  4. Hallo, ich habe dieses Jahr auch vor nach Australien für ein Jahr zu gehen und dort in der Pflege zu arbeiten. Ich habe auch 2014 mein Examen als Krankenschwester gemacht und habe seit dem in einem Pflegedienst gearbeitet. Jetzt wollte ich dich fragen wie deine Englischkenntnisse waren. Ich habe Angst dass mein nicht ausreichen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Das Englisch sollte so gut sein, dass du Gesagtes verstehen kannst und andere dich verstehen! Ich denke es muss dafür nicht 1A sein ;-) Du kannst ja vorher englische Serien schauen und ein bisschen Vokabeln üben um das Ganze etwas aufzufrischen.
      Viel Glück:)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...