7. März 2014

Roundup- 5 Monate auf Reisen

Hallo ihr Lieben!
Ich bin nun seit 5 Monaten auf Reisen! Im Oktober 2013 ging es von Frankfurt nach Dubai und dann weiter nach Australien. Ich habe in der Zeit so viele neue Erfahrungen gemacht und bereue es keines Falls den Schritt gegangen zu sein. Und wisst ihr was mich total glücklich macht? Durchgehend Sonnenschein und 30 grad seit November! Da vermiss ich ja schon fast das unter die Decke kuscheln bei strömendem Regen (nicht wirklich :-D).

Wo ich war
● drei Tage in Dubai
● fünf Tage Sydney
● vier Tage Outback (Alice Springs ➪ Ayers Rock ➪ Olgas ➪ Kings Canyon ➪ Alice Springs)
● vier Monate in Perth
●zwei Wochen im Südwesten Australiens (Perth ➪ Busselton ➪ Margaret River ➪ Augusta ➪ Denmark ➪ Albany ➪ Esperance ➪ Perth)
Was ich erlebt habe
  • Ich habe das höchste Gebäude der Welt erklommen, den Burj Khalifa in Dubai
  • Nach ein paar Spaziergängen durch wunderschöne Jacarandatree Alleen in Sydney's hippen Viertel Paddington habe ich auf den Treppen der Oper in Sydney den Sonnenuntergang mit Blick auf die Harbor Bridge genossen
  • Ich bin um den Ayers Rock und in den Olgas herumgewandert und habe wunderschöne Sonnenauf- und Sonnenuntergänge gesehen (ihr wollt nicht wissen wie viele Bilder es davon gibt)
  • Ich bin mit dem Fahrrad auf Rottnest Island herumgecruist, neben ein paar Quokka-Streichel-Stopps wurde auch an Traumstränden eine Pause eingelegt
  • Ich habe das erste Mal Weihnachten am Strand gefeiert und zum ersten Mal Truthahn an Weihnachten gegessen (wusste gar nicht, das die Australier ihn kalt essen)
  • Ich habe eine Australische Berühmtheit, den ehemaligen Football Spieler Nicky Winmar kennengelernt und lustige Abende mit ihm und Freunden verbracht. Am Anfang wusste ich nicht, dass er hier berühmt ist und glaubte es ihm auch nicht. Bis ich ihn bei Wikipedia fand, Australier stehen blieben und ihn grüßten und ein großes Bild von ihm im Western Australian Museum in Perth sah :-D
  • Ich habe bei einem Picknick im Kings Park in Perth lauthals die Lieder von Jack Johnson mitgesungen, als er dort ein Konzert gab. Es gab nur ein Seil das mich von den anderen Gästen, die 120$ für das Ticket gezahlt hatten trennte. War ich froh das ich nichts gezahlt hatte! Just to good to be true:)
  • Ich habe an einem wunderschönen Strand bei Margaret River surfen gelernt (paddle, paddle, paddle, paddle!)
  • Ich habe Kängurus am Strand vor der untergehenden Sonne hüpfen sehen (stellt man es sich nicht so vor?). Und es kam einige Male vor, dass ich einem Känguru bei einem nächtlichen Toilettengang über den weg lief- oder dass eines beim Frühstück neben mir saß. Süße Kängus
  • Ich war an einem Strand, wo ich in alle Richtungen schauen konnte und keine Zeichen von Zivilisation sah. Einmal Robinson Crusoe spielen 
  • Eines Morgens schwammen doch tatsächlich ca. zehn Delfine an einem Strand im "Cape le Grand Nationalpark" im knietiefem Wasser an mir vorbei. Toll!

Meine bisherigen Jobs
  • "Assistant Nurse" bei einer australischen Krankenschwesteragentur. Verdient: 28-50$/Stunde
  • Christmas Decoration: Kennt ihr die großen Sessel umgeben von weihnachtlichem Blingbling auf denen Santa zur Weihnachtszeit in den amerikanischen Filmen immer sitzt? Solche "Santa Lands" habe ich in Malls mit aufgebaut und habe teilweise auch Krankenhäuser weihnachtlich dekoriert. Verdient: 25$/Stunde
  • Bei einer Ausstellungsfirma habe ich beim Stände aufbauen und mit Möbeln bestücken geholfen, wie zum Beispiel bei der größten Öl- und Gas Messe Australiens. Verdient: 21.40$/Stunde
  • Ich habe auf einer Seed-Cleaning Farm gearbeitet. Hauptaufgabe: Kehren. Und dafür 25$ die Stunde ☺
  • Auf einem Weingut habe ich gelernt wie man guten Wein macht. Am Anstrengendsten war das "plunging", bei dem man mit einer Art Riesenkartoffelstampfer die roten Trauben alle sechs Stunden zerdrücken muss. Großes Plus bei dem Job: Ab und zu gab es eine Flasche leckeren Wein umsonst ☺ Verdient: 20,40$/Stunde + Unterkunft

Größter FAIL
Wenn man an Australien denkt, dann denkt man meist an Wüste, Ayers Rock, Great Barrier Reef, Sydney und… giftige Tiere, wie zum Beispiel Schlangen oder Spinnen. Und von was werde ich doch glatt in Australien gebissen? Von einer Spinne! Glücklicherweise ist mein Finger nur dick angeschwollen und sehr rot geworden. Ich lebe noch!

Wohin es als Nächstes geht
Ganz, ganz bald fahren mein Freund und ich die Westküste hoch. Vorbei an den Pinnacles, Monkey Mia, Coral Bay, Exmouth & Ningaloo Reef…. mal sehen. Geplanter Reisezeitraum dafür: etwa einen Monat. Letztendlich werde ich dann in Darwin landen. Von Darwin geht es dann für ein paar Wochen nach Bali, Lombok und die Gili Islands. Da mach ich dann ein bisschen Urlaub vom Urlaub in Australien 

Ich freu mich drauf! Wohin geht euer nächster Urlaub?

Kommentare:

  1. Wow Nadja, wie schön!! Ganz viel Spass!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow das ist alles so toll! Ich wünschte das könnte ich auch alles erleben :D

    AntwortenLöschen
  3. Dankesehr! :-) Eure Idee ist echt super & wie sie ihr umsetzt, echt klasse!

    ✿, things you remember.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Reise erinnert mich so sehr an meine eigene. Und wie schön, du hast bei Margaret River surfen gelernt?? Ich habe dort in einem Surf Hostel gearbeitet! ;) Ich hoffe du hast noch eine tolle Zeit!!
    Liebe Grüße aus Peru.
    Janice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool! Wie hieß das Hostel denn? Die Strände bei Margaret River waren wunderschön… Danke:)

      Löschen
    2. Ich war im Surfpoint resort Prevelly für ich glaube 6 Wochen waren es, und dort ging es morgens vor der Arbeit und dann natürlich auch nach der Arbeit mit den Einheimischen surfen ;)
      hachja, so viele Erinnerungen! ;)

      Löschen
    3. Ui, ja dort direkt bei der Surfschule habe ich den Surfkurs gemacht! Habe das Resort auch gesehen!:D Hört sich ja super an der Job!

      Löschen
  5. Deine Fotos sind sehr schön - machen voll Urlaubsstimmung. :) In Deutschland wirds jetzt auch langsam wärmer, heute waren so ca 18°C in Leipzig. :)
    So unterschiedliche Jobs sind schon toll. Messe-Jobs fand ich bisang am besten. Die Stundenlöhne sind schon gut in Australien, aber wahrscheinlich sind dementsprechend auch die Kosten für Miete, Lebensmittel und co, nicht wahr? Ah, Delphine und Kängurus vis a vis zu sehen, ist bestimmt ein super Gefühl. Zumal die australische Tierwelt ja sehr von unserer Tierwelt abweicht. :) Meine nächsten Reiseziele sind Österreich, Marroko und Rügen. Viele Grüße Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke:) Ja, man verdient hier recht gut, aber das Leben hier ist ziemlich teuer- vor Allem an der Westküste. Dennoch ist es im Endeffekt mehr als man in Deutschland verdienen würde. Ich habe sogar schon einige Backpacker getroffen, die hier nur für ein Jahr herkommen um Geld zu verdienen!
      Sonnige Grüße,
      Nadja

      Löschen
  6. Was für tolle 5 Monate. Und interessanteste Jobs hattest du ja :-)
    Bin schon gespannt auf eure Weiterfahrt an der Westküste!

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nadja,
    habe gerade Deinen tollen Block entdeckt. Gerade heute morgen rief mich meine Tochter aus Sydney an, sie ist als backpacker unterwegs und vollig frustriert, weil sie keinen Job findet. Sie hat in Mildura bei der Weinlese geholfen und ihren Lohn nicht bekommen.....ansonsten ist es wohl sehr spannend und schön. Jetzt meine Frage, hast Du einen guten Tipp wie sie einen Job finden könnte?
    Herzlichen Dank für eine Antwort und noch ganz viel Spaß auf Deinen Reisen!
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin! Die Seite gumtree kennt sie ja wahrscheinlich. Kurze Jobs für ein paar Tage, oder Wochen bekommt man dort sehr leicht wenn man als Erster auf die Anzeige antwortet! Das sind dann so Jobs wie Gartenarbeit, Haus streichen, putzen... Dh. am Besten die Seite immer wieder aktualisieren und sobald eine Anzeige online geht dort anrufen. Viele der anderen Jobs habe ich über connections bekommen. Ich habe z.B. im Hostel die Leute, die schon einen Job hatten gefragt, ob sie mal fragen könnten, ob dort noch jemand gebraucht wird. Auch gut ist natürlich wenn man Australier kennen lernt- die kennen immer irgendjemanden der vllt jemanden brauchen könnte bzw. sie können ajf Tipps geben, wo man es probieren könnte.
      Sonnige Grüße Nadja

      Löschen
    2. Hallo Nadja, herzlichen Dank für Deine Antwort. Ich werde Deine Infos an meine Tochter weiterleiten. Gerade vor ein paar Stunden hat sie mir erzählt, dass sie eine au pair-Stelle bekommen hat. Die Freude war groß. Nicht desto trotz, man weiß ja nicht wie es weiter geht. Doch genau das ist ja auch das spannende an Euren Reise!!!!!!!!!!!
      Ich werde durch unseren Kontakt auch nie wieder Blog mit ck schreiben :) Also nochmal herzlichen Dank und weiterhin eine tolle Reise!!!!
      Ganz liebe Grüße Karin

      Löschen
  8. Was für ein wundervolles Leben :)
    Das mit der Spinne klingt gruselig. Das ist aber auch fies, da weiß man nie wie gefährlich das Zeugs ist was einem Sticht. Wenn mir in Kanada oder Alaska ein Bär entgegen rennt weiß ich wo ich dran bin ;)
    Wünsche dir noch viel Spaß auf der Reise!

    LG, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe schon einige Australier gefragt: keiner von ihnen wurde je von einer Spinne gebissen, obwohl sie schon Jahre in Australien wohnen! Da hatte ich wohl Pech :-D Aber auch Glück im Unglück;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...