9. August 2014

Karijini Nationalpark- die Perle Westaustraliens

Der Karijini Nationalpark ist mein absoluter Nationalparks Favorit von ganz Australien. Tiefe Schluchten ziehen sich durch die rot-grüne Landschaft und Wasserfälle und Pools laden zum Baden ein. Erster Ausgangspunkt ist die im Osten gelegene Dales Gorge, wo man auch ohne 4-Wheel-Drive hinkommt und günstig auf dem dortigen Campingplatz übernachten kann (gibt allerdings keine Duschen- doch das kann durch Duschen unter Wasserfällen ersetzt werden :-). Wichtig ist, dass man bevor man in den Nationalpark hinein fährt im davor gelegenen Ort Tom Price nochmal tankt, denn die nächstgelegene Tankstelle ist 60km one-way entfernt! 
Die Highlights der Dales Gorge sind der wie aus einem Feenreich entsprungene Fern Pool, der Fortescue Falls, ein Wasserfall der treppenartig in einen Pool herunterfließt und der Circular Pool der von hohen Felsen umgeben ist. Der Fern Pool und die Fortescue Falls sind nur etwa eine halbe Stunde vom Campingplatz zu Fuß zu erreichen. Danach sollte man von dort aus in der Schlucht entlang zum etwa eine Stunde entfernten Circular Pool wandern. Am Besten Wassersandalen anziehen, denn ab und zu muss man durch den hier nicht allzu tiefen Fluss laufen. 
Auf der anderen Seite des Nationalparks befinden sich noch andere Schluchten, wie z.B. die Hancock Gorge. Allerdings sind sie nur über eine Dirt-Road zu erreichen. Es ist zwar auch mit einem normalen Auto machbar, jedoch kann es sehr hoppelig werden ;-) Der Weg lohnt sich aber auf jeden Fall, denn auf der Seite des Nationalparks sind die Pools und Wanderwege noch spektakulärer als auf der Ostseite des Nationalparks. Besonders gefallen hat mir der Handrail-Pool, bei dem man durch enge, teilweise nur einen Meter breite tiefe Schluchten wandern muss und schließlich über eine kleine Leiter in den Handrailpool steigen kann, der von allen Seiten mit hohen Felsen umgeben ist. Auch der Spider-Walk ist spektakulär. Hier muss man wie eine Spinne durch die engen Schluchten klettern und teilweise sogar durchschwimmen! Mit der Erfrischung macht auch wandern bei 40 Grad australischer Hitze Spaß ;-)
Go there!!!
  














Kommentare:

  1. oh was für herrliche bilder! danke für den tollen bericht...
    jetzt habe ich mal wieder richtig fernweh :)
    liebste grüße
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Fotos sind wirklich atemberaubend :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...